Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
auf dem Weg zur Lausener Kirche

Der 4. Mai 2019 war wieder 7-Seen-Wandertag im Leipziger Neuseenland. Unter dem Motto „Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See“ war die Kirchgemeinde Markranstädter Land erneut Gastgeber für eine thematische Wanderung für Orgel- und Naturfreunde. Kantor Frank Lehmann hatte dazu vier der fünf Kirchstandorte der Gemeinde ausgesucht: Lausen, Kulkwitz, Markranstädt und Miltitz.
Die Teilnehmer der recht schnell ausgebuchten Wanderung trafen sich, dem Regen und den Temperaturen trotzend, fast vollzählig an der Endstelle der Straßenbahnlinie 1 in Lausen. Von da ging es in die nur wenige hundert Meter entfernte kleinste Kirche Leipzigs, die auch die kleinste des Gemeindeverbundes ist und gleichzeitig die wohl kleinste Orgel ihrer Art besitzt. Einblicke in die Geschichte der spätromanische Kirche gab es hier von Herrn Fiebig und danach etwas über die Orgel zu erfahren und natürlich eine Klangprobe mit einem Ausschnitt aus dem Largo von Dvořáks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“.

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
die Kulkwitzer Wehrkirche

Um die Südspitze des Kulkwitzer Sees führte die Wanderung zum nächsten Ziel, der ältesten Kirche – übrigens eine Kirche mit sozusagen eigener Bushaltestelle. Die um 1200 errichtete romanische Wehrkirche in Kulkwitz ist auch eine der ältesten in Sachsen. Bei der Innensanierung wurden 2015 in der Apsis des Gotteshauses Malereien aus dem frühen 13. Jahrhundert entdeckt, die nun schrittweise freigelegt und konserviert werden.

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
der Restaurator spricht über die Apsis-Malereien

Nach einigen geschichtlichen Informationen von Frau Bloyel bekamen die Wanderer hautnah vom gerade anwesenden Restaurator interessante Details zu diesen entdeckten Malereien und zur durch die Restauratoren zu leistenden Arbeit. Außer einer Holzempore verfügt die Kirche über keinerlei Innenausstattung, die wurde in der 1960er Jahren herausgeräumt, und besitzt eigentlich auch keine Orgel. Dem Kantor hilft hier bei der Begleitung im Gottesdienst eine kleine elektronische Orgel und die gab es zum Abschluss dieser Station auch kurz zu hören.
Nun wartete der Mittagsimbiss, für den es bis zum „Weißbach-Haus“ nach Markranstädt zu wandern galt. Der Regen hatte endlich auch ein Einsehen und verzog sich auf halber Strecke. Im Gemeindehaus gut gestärkt ging es hinüber auf den Markt in die St. Laurentiuskirche.

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
Infos zur Orgel in St. Laurentius Markranstädt

Das seit 2007 mit wunderbar saniertem Innenraum einladende Gotteshaus ist das größte der Kirchgemeinde und besitzt auch die größte Orgel. Das von Richard Kreutzbach aus Borna 1886 errichtete Instrument verfügt seit seiner Restaurierung im Jahr 2007 über 24 Register (zusätzlich erfolgte der Einbau eines neuen Registers Trompete 8') und hat seitdem neben Kantor Frank Lehmann schon einige namhafte Organisten auf der Orgelbank sitzen gehabt, die die Zuhörer mit einem breiten Spektrum an Orgelliteratur und Improvisationen erfreuten. Die Kreutzbach-Orgel kann wohl zu den schönsten romantischen Orgel in der Region gezählt werden.

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
Gedränge auf der Orgelempore

Nach einführenden Worten unten im Kirchenschiff wurde schon wieder gewandert, nämlich hinauf auf die Orgelempore. Ausgiebig plauderte Frank Lehmann über die Kreutzbach-Orgel und ihre Restaurierung, untermalte dies mit kurzem Anspiel und stellte ausgewählte klangliche Möglichkeiten vor. Keine der aus dem Rund der dicht besetzten Orgelempore gestellten Fragen blieb unbeantwortet und nach einem Orgelstück zum Schluss brachen die Wanderer zur letzten Kirche auf dieser thematischen Wanderung auf.

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
am Nordufer des Kulkwitzer Sees entlang nach Miltitz

Bei inzwischen schönstem Sonnenschein ging es am Nordufer des Kulkwitzer Sees entlang nach Miltitz. In der Kirche angekommen, gab es schon mal ein kleines Präsent für zwei wichtige beteiligte Personen, zum einen für Kathrin Brunkhorst, Projektmanagerin Marketing im Team Region Leipzig bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und zum zweiten für Herrn Richter, den nicht unwichtigen „Schlussläufer“, der immer ein wachsames Auge auf die zuweilen etwas auseinander gezogene Wandergruppe hatte, damit niemand "vergessen" wurde.

thematische Wanderung «Faszination Orgel rund um den Kulkwitzer See» im Rahmen der 7-Seen-Wanderungen am 4. Mai 2019
auf der Orgelempore der Miltitzer Kirche

Nach ein paar Informationen zur Kirche drehte es sich um die im Jahr 2016 renovierte Orgel, auf der Frank Lehmann ebenfalls mit einem kurzen Stück den Schlusspunkt dieser Wanderung setzte. Nun ging es noch die verbliebenen 1,8 Kilometer zum Ausgangspunkt an der Straßenbahnendstelle Lausen zurück. Bei der Verabschiedung dankten viele der Wanderfreunde noch einmal persönlich für einen tollen Tag.
Ausdrücklich gedankt sei an dieser Stelle auch noch dem Team um Frau Buchmann in Markranstädt für die leckere Stärkung im „Weißbach-Haus“, die wieder ein hervorragendes Aushängeschild für die gastgebende Kirchgemeinde war.

(Fotos: Thomas Ufert, Leipzig)

Hier geht's zur Fotogalerie.

 

Nach oben